Biologische Erneuerung und ihr Einfluss auf die Kondition der Sportler

Wir benutzen Cookies und ähnliche Technologien zu folgenden Zwecken: Dienstleistungen zu realisieren, Werbung, Statistiken. Die Nutzung unsere Seite ohne Veränderung der Einstellungen Deines Webbrowsers bedeutet, dass diese in deinem Endgerät installiert werden. Die Einstellungen können jederzeit verändert werden. Einzelheiten findest Du in den Datenschutzerklärungen.

Pogoń Baltica Szczecin - Daria Zawistowska

Nach einem anstrengenden Training sollte man sich erholen!

Sehr oft kann man in SPA-Einrichtungen auf Sportler treffen, denn für sie spielt die richtige biologische Erneuerung nach einem schweren Training eine große Rolle. Nach den Schwierigkeiten einer anstrengenden Saison und der Rivalisierung in den Sportarenen braucht der Körper Zeit zur Erholung. Da den Sportlern nicht viel Zeit zur Regeneration zur Verfügung steht, müssen sie sich mit verschiedenen Stimulanzen sowie Behandlungen helfen.

Im Zentrum Baltica Wellness & Spa kann man Sportler verschiedener Stettiner Mannschaften treffen, wie Pogoń Szczecin S.A., Pogoń '04, Pogoń Baltica Szczecin, KS Świt, KS Chemik Police, MKS Olimpia Szczecin sowie Leichtathleten des Städtischen Leichtathletik-Vereins.

Was die Sportler nutzen ist abhängig von den Zielen, die sie erreichen möchten. So sind etwa der Wellnessbereich sowie die Kryokammer ideal für die Erholung nach schweren Wettkämpfen oder Trainingseinheiten. Dagegen dienen Rehabilitationsbehandlungen wie Algonix, Kotz-Strom oder Lasertherapie der schnelleren Heilung und der Regeneration der Kräfte nach Verletzungen. 

Für Sportler ist die allgemeine Kryotherapie sehr wichtig, da sie viele wichtige klinische, hormonelle und biochemische Effekte hervorruft. Sie bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich, u.a.:

  • Unterstützung des Kraft- und Ausdauertrainings
  • Beschleunigung der Erneuerung des Organismus nach Anstrengungen
  • Unterstützung der Heilung nach Verletzungen
  • biologische Erneuerung und Vorbeugung vor Überanstrengung
  • Minimalisierung von Blutungen, Analgesien, Ödemen, Entspannung der Muskeln
  • wirkt ausgezeichnet auf die Psyche (senkt die Angstschwelle und mindert Überempfindlichkeit)
  • wirkt antidepressiv und vergrößert die psychische Aktivität

Die wohltuenden Eigenschaften der Sauna dagegen sind schon seit langem bekannt!

Dank des Temperaturwechsels entledigt sich der Körper schneller der Gifte und steigert seine Funktionsfähigkeit. Die hohe Temperatur verursacht eine Ausweitung der Blutgefäße und beschleunigt den Blutkreislauf, so dass die Muskeln besser versorgt werden, was wiederum ihre Regeneration beschleunigt. Dies ist besonders nach dem Training wichtig, insbesondere da der Aufenthalt in der Sauna die Muskelschmerzen nach dem Training verringert.

Die Sauna wird schon seit langem von Leistungssportlern geschätzt, was Wissenschaftler der University of Otago in Neuseeland bewiesen haben. Sie zeigten auf, dass die Sauna einen ähnlichen Einfluss auf den Organismus des Sportlers haben kann wie, das sich auf der Liste der verbotenen Dopingmittel befindliche, EPO, selbstverständlich ohne die gleichen Nebenwirkungen aufzuzeigen. Im Rahmen eines Experiments wurden sechs Läufer untersucht, die nach jedem Training 30 Minuten in der Sauna verbringen mussten. Es zeigte sich, dass sie ihre Ergebnisse auf der Distanz von 5 km innerhalb von drei Wochen um etwa 1,9 Prozent steigern konnten. Die Wissenschaftler sind der Meinung, dass jeder Saunabesuch eine Verdünnung des Blutes verursacht, da der Körper als Antwort auf die hohe Temperatur beginnt, mehr Plasma zu bilden. Da das Volumen des Blutes ansteigt, reagiert der Körper mit einer erhöhten Produktion roter Blutkörperchen, die für den Transport des Sauerstoffs zu den Muskeln verantwortlich sind [Quelle: „Sauna – ratsam für Sportler und Amateure”,http://aktywne.trojmiasto.pl/Sauna-wskazana-dla-sportowca-i-amatora-n48240.html].

Sehr oft nutzen Sportler beim Besuch eines Zentrums für biologische Erneuerung die Physiotherapie im Rahmen der Rehabilitation nach verschiedensten Verletzungen. Die Physiotherapie beruht auf der Wirkung verschiedener physischer Faktoren, natürlicher Herkunft oder künstlich generiert, auf den Körper, wie etwa: Wärme, mechanische Vibration, elektrische Felder, elektrischer Strom, Licht, Mikrowellen und Strahlungen verschiedener Art. Die Behandlungen haben meist eine schmerzlindernde, entzündungshemmende und Krämpfe verhindernde Wirkung. Zusätzlich beschleunigen einige Behandlungen die Regeneration der Zellen sowie die Heilung von Narben nach Verletzungen.

Einer der bekanntesten Sportler, die regelmäßig das Spa nutzen, ist Christiano Ronaldo. Der Fußballer hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er sich neben seiner Form auch um sein Aussehen kümmert. Deshalb nimmt er bei dem Besuch eines Salons für biologische Erneuerung auch kosmetische Dienstleistungen in Anspruch.